Samstag, 8. Juni 2019

Monstress


Hallo meine Nerds, heute möchte ich euch Monstress vorstellen. Ein super schönes Comic mit hervorragende Zeichnungen. Toller Steampunk mit Fantasy. Also folgt ihr Monsteress?

Comicdetails: 
ISBN:9783959810579

Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Cross Cult Amigo Grafik
Erscheinungsdatum:09.11.2016

Klappentext:
Die Welt der jungen Maika wird bedroht, als sie psychisch mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden wird. So gerät sie inmitten eines vernichtenden Krieges der zwischen Mensch und übermenschlichen Mächten stattfindet.

Steampunk trifft auf Manga in diesem Fantasy-Epos von X-Men und Black Widow Autorin Marjorie Liu und dem Comik-Künstler Sana Takeda.

Meinung:
Das Comic hatte ich schon öfters gesehen und an einem schlechten tag durfte es bei mir einziehen. Anziehend finde ich alleine schon das Cover, weil es einfach schön aussieht. Mit der Hauptperson Maika und den Gold und Schwarz/Grau Tönen. Einfach zum Verlieben. 

Es ist mal wieder ein Hervorragender Zeichenstil. Langsam verliebe ich mich in Cross Cult. Einfach super schöne Zeichnungen. Besonders da es düster gehalten wurde. Kommt es richtig gut zur Geltung, besonders der Steampunk. Das einzige was ich etwas doof fand war, dass es teilweise so viele mehr Sprechblasen waren als Zeichnungen aber das Gleichet sich aus. Manchmal waren es auch nur Zeichnungen. 

Von Anfang wurde man gut in die Story reingeführt. Man hat zwischendurch immer Rückblenden, die helfen einiges zu verstehen. Manche Wesen finde ich echt super süß aber trotzdem hat man auf der anderen Seiten ekelige Figuren. Eine perfekte Mischung aus beidem. 

Manchmal ist es etwas verwirrend, weil man einiges nicht erklärt bekommt. Und dann die riesen Sprechblasen, besonders wenn die Dichter etwas erklären. Ich konnte mir das teilweise kaum merken. Was ich Schade finde. Aber ich lese die Reihe trotzdem weiter. 

Fazit:
Was man hervorheben muss das der Steampunk perfekt mit dem Fantasy harmoniert. Ich fand das Comic spannend aber auch manchmal etwas verwirrend. Hoffentlich wird das noch aufgeklärt.

Montag, 3. Juni 2019

Was mag ich lieber Buch oder eBook?

Hallo meine Bücherwürmer, heute habe ich mal ein anderes Thema dabei. Ich dachte mir ich erzähl mal wieder das Persönliches von mir. Es soll um das Thema lieber Buch oder lieber eBook gehen. Was ich bevorzuge. Das Verrate ich euch am Ende. Gerne könnt ihr mir schreiben egal ob bei hier oder bei Instagram oder Facebook. 

Fangen wir mal mit dem Buch an: 
Wer liebt es nicht den Geruch von einem neuem Buch. Für mich jedesmal schön. Man hält das Buch in der Hand und merkt sein Gewicht. Man kuschelt sich ein und versinkt in dem Buch. Aber wenn man dann mal raus muss. Ist je nachdem wie schwer es ist auch die Tasche schwerer. Bei Hardcover Büchern mach ich Grundsätzlich den Umschlag ab, damit sie nicht kaputt gehen oder schmutzig werden. Bei taschenbüchern ist es mir komischerweise nicht so wichtig. Hauptsache es bekommt keine Knicke. Obwohl ich am überlegen bin mal für Taschenbücher und so eine Tasche zu holen um die zu Schützen. Zudem sehen viele Bücher einfach schön aus, dass ich sie im Regal stehen haben möchte.

Wie sieht es mit dem eBook aus?
Vor paar Jahren wünschte ich mir ein eBook zu Weihnachten und weiß noch wie sehr ich mich gefreut habe als mein Papa mir es geschenkt hat. Ich habe es direkt am Abend noch ausprobiert und war total glücklich. Besonders unterwegs ist es praktisch, da es halt kaum etwas wiegt. Auch im stehen oder in der Badewann ist es angenehm zu lesen ohne das man Angst haben muss das es runter fällt. Oder zu schwer wird. Aber man kann auch wirklich schöne eBooks finden. Ich habe schon so viele tolle unbekannte Autoren gefunden. Die ich so nie auf meiner Wunschliste gesetzt hätte oder gelesen hätte. Das einzige was ich Schade finde ist, dass mein eBook kein Licht hat somit kann ich manchmal nicht die schönen farbigen Cover sehen. Auch lese ich keine Bücher die über 400 Seiten haben, weil mir dann das Buch ewig lang vor kommt.

Also was bevorzuge ich lieber. Beides hat seine Vor- und Nachteile aber ich würde mich immer fürs Buch entscheiden außer ich bin im Urlaub dann würde ich beides mitnehmen, weil man halt auf dem eBook viele Bücher speichern kann und sie wiegen nichts. Und man endeckt so viele neuen Autoren. Aber ein Buch in der Hand zu haben und den Geruch von einem frischen Buch ist einfach wundervoll. Wenn man merkt wie es in der Hand liegt und man jede Seite einzelend um Blättern muss. Einfach schön. 
Wie würdet ihr euch entscheiden?

Freitag, 31. Mai 2019

17, das zweite Buch der Erinnerung von Rose Snow


Hallo meine lieben Bücherwürmer, heute habe ich den zweiten Teil von 17 von Rose Snow dabei. Was soll ich sagen? Traut euch an die Reihe dran. Erlebt die Erinnerungen die Jo hat und taucht in eine andere Welt. Nur lesen, wenn man den ersten Teil von der Reihe kennt sonst spoilert man sich.

Buchdetails: 
ISBN:9783473585359

Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:24.10.2018


Klappentext:
Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?

Meinung:
Nachdem ersten Band wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Also ganz schnell in den Bücherladen und Band 2 holen. Ich hatte das Buch innerhalb von einem Tag durch. Irgendwie hat die Buch Serie ein Suchtpotenzial. Weil man auch einfach rausbekommen möchte was das alles mit sich aufhat. 

Das Cover finde ich wieder sehr schön. Es lädt wieder einen ein zum Träumen und zeigt wie die Erinnerungswiese von den Leuten aussehen kann. Somit hat man direkt eine Verbindung zu dem Buch. Auch die Farben spielen eine wichtige Rolle, aber welche sage ich euch nicht. Das müsst ihr selber rausfinden. 

Die Autorinnen, haben sich bei dem Band sehr viel Mühe geben. Besonders die Suche nachdem Tagebuch und was die Jägerschaft ist wird zum Teil beantwortet. Man lernt durch den angenehmen Schreibstil sehr viel über die Charaktere oder auch über die Erinnerungswiese. Besonders in den Szenen kann man sich wunderbar fallen lassen. Aber trotzdem ist es Spannend, weil noch so viele Fragen offenbleiben. 

Auch in diesem Buch macht Jo eine tolle Entwicklung und lernt langsam viel über sich und ihrer Gaben aber auch über andere. Man kann komplett in dem Buch versinken, weil man die Erinnerungen von anderen so lebhaft erlebt. Aber auch die ganze Welt von Jo ist sehr interessant. 

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung, in der man sich Fallen lassen kann. Trotz alldem hat es Spannung und es werden einigen Fragen geklärt aber nicht alle. Das ist eine perfekte Mischung. Einfach ein Suchtpotenzial.

Sonntag, 26. Mai 2019

Prinzessin Undercover-Geheimnisse von Connie Glynn


Hallo meine Bücherwürmer, folgt mir heute nach Rosewood wo man nicht weiß wem man Vertrauen kann oder doch? Was für eine Geheimorganisation hat es auf Prinzessinnen abgesehen? Tauch in die Welt von Lottie, die im Herzen eine Prinzessin ist.


Buchdetails:

ISBN:9783737341288
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:FISCHER KJB
Erscheinungsdatum:25.07.2018


Klappentext:
'Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!'

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.

Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.

Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist.

Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!

Wunderschön ausgestattes Hardcover mit zusätzlichem Motiv unter dem Schutzumschlag sowie mit goldenen Krönchen bedrucktem Vorsatzpapier

Meinung:
Ich hatte das Buch von der Mayersche Hattingen bekommen, dafür das ich am Bloggerabend etwas vorgestellt habe. Ich muss sagen, dass ich mich darüber so gefreut habe, weil ich so gerne als Rezensionsexemplar haben wollte. Aber nicht bekommen habe. Aber endlich konnte ich es lesen und wurde nicht enttäuscht. 

Ich muss gestehen, dass ich etwas in das Cover verliebt bin. Die Farben und dann die Prinzessin dazu einfach traumhaft. Man weiß einfach genau worum es in dem Buch geht. 

Connie Glynn hat einen schönen Schreibstil. Man wird schön in die Geschichte hingeführt und man Entdeckt die Welt von Lottie. Aber auch die Beschreibungen von Rosewood wird traumhaft beschrieben. Man merkt das die Autorin wirklich Prinzessinnen liebt. Sie geht in dem Buch voll auf. Dies spielt in dem Buch eine große Rolle aber halt es ist keine 0815 Prinzessinnen Geschichte sondern spielt zur heutigen Zeit und es gibt ein großes Geheimnis. Aber welches genau? Verrate ich nicht. Das Buch schafft es die Spannung zu halten aber auch Ruhephase von der Spannung reinzubringen. Dadruch lässt ich das Buch super schnell durchlesen. Und man kann sich fallen lassen. Zweimal wird die Sicht geändert aber dies stört nicht, sondern gibt dem Buch mehr Gefühl. 

In dem Buch lernt man viel darüber, dass man Prinzessin sein kann auch wenn man keine echte ist, denn man ist Prinzesin im Herzen. Aber es geht auch viel um Freundschaft und Vertrauen. Eine schöne Mischung aber kommen wir zu Lottie, um das Mädchen geht es in dem Buch. Sie hat jemanden versprochen, dass sie auf Rosewood geht. Sie lernt aber schnell das nicht alle so hochnäsig ist wie sie denkt. Sie wird super aufgenommen um man merkt was für eine Liebevolle Person sie ist. Besonders das sie alles liebt was mit Prinzessinnen zu tun hat. Im Herzen ist sie auch eine. Sie hat dafür gekämpft, dass sie auf die Schule darf. 

Im Allgemeinen lernt man viele unterschiedliche Charaktere kennen aber man wird auch oft auf falsche Fährten geführt in dem Buch. Das macht das umso spannender. 

Fazit:
Eine gute Mischung aus Freundschaft, Vertrauen und Prinzessin sein. Man kann zwischendurch viel lachen aber man hat auch viel Spannung. Danke das es keine 0815 Prinzessinnen ist sondern einen eigenen Charakter und Geschichte hat. Ich freue mich auf den zweiten Teil. Der bald bei mir einzieht.